Mi. Feb 8th, 2023

Berlin: Bundesgesundheitsminister Lauterbach lehnt eine schnelle Aufhebung aller noch geltenden Corona-Maßnahmen ab. Ein solcher Schritt wäre nach seiner Auffassung leichtsinnig.
Corona betreffe zwar nur noch einen Teil der Bevölkerung, trotzdem müsse man besonders gefährdete Menschen schützen. Als Beispiel nannte er das Tragen von Masken in Pflegeeinrichtungen oder die Isolation am Arbeitsplatz. Bayerns Gesundheitsminister Holetschek sagte dem BR, nötig sei jetzt der Übergang von Verpflichtungen hin zur Eigenverantwortung. Bayern habe die Maskenpflicht im ÖPNV bereits aufgehoben, diese mache auch im Fernverkehr keinen Sinn mehr. Der gesundheitspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Sorge, forderte, eine Sonderkonferenz von Bund und Ländern solle Anfang Januar über eine einheitliche Aufhebung von noch geltenden Schutzmaßnahmen beraten. – BR

Kommentar verfassen