Di. Mai 17th, 2022

Berlin: Bundesgesundheitsminister Lauterbach geht davon aus, dass die Corona-Pandemie noch jahrelang dauern wird. Bei einer Pressekonferenz hat er heute von einem Zeitraum von zehn Jahren gesprochen.
Wenn man jetzt in den endemischen Zustand übergehe, bedeute dies keine komplette Entwarnung, so Lauterbach. Es werde immer wieder Ausbrüche und Todesfälle geben. Grund sei, dass Impfungen bei einigen Menschen nicht so stark wirken würden. Die Ministerpräsidenten warnte er davor, in einen Wettlauf in Sachen Lockerungen einzutreten. FDP-Fraktionschef Dürr hat dagegen Forderungen aus den Ländern zurückgewiesen, generelle Maßnahmen wie Maskenpflicht in Innenräumen, 3G und Testvorgaben über den 19. März hinaus beizubehalten. Was man nicht machen sollte, so Dürr, sind Freiheitseinschränkungen auf Vorrat. Testungen in Alten- und Pflegeheimen – und auch ein Fortbestehen der Masken-Pflicht dort sowie in Bussen und Bahnen, könne er sich aber vorstellen. – BR

Kommentar verfassen