Di. Mai 24th, 2022

Berlin: Bundesgesundheitsminister Lauterbach bewertet die Corona-Lage angesichts seit Tagen steigender Inzidenzwerte als kritisch.
Derzeit stürben pro Tag 200 bis 250 Menschen, damit könne man nicht zufrieden sein, sagte Lauterbach. Er kündigte an, dass Schutzmaßnahmen in Hotspots künftig auch für ein ganzes Bundesland angewendet werden können. Es werde dort gehandelt, wo es einen Ausbruch gebe, so der SPD-Politiker. Das könne eine Stadt, ein Landkreis oder eben ein ganzes Bundesland sein. Am 20.März laufen die meisten Corona-Schutzmaßnahmen aus. Der Chef des Robert Koch-Instituts, Wieler, sagte, dass sich die noch ansteckendere Omikron-Subvariante BA.2 immer weiter durchsetze. Sie mache bereits rund die Hälfte aller Infektionen aus. – BR

Kommentar verfassen