Do. Sep 29th, 2022

Berlin: Bundesgesundheitsminister Lauterbach hat die geplanten Corona-Regeln für den Herbst und Winter nach Beratungen mit seinen Länderkollegen verteidigt.
Der SPD-Politiker sagte in den Tagesthemen, die Maske in Innenräumen werde die Regel sein. Mit Blick auf die geplanten Ausnahmen für frisch Geimpfte und Genesene betonte er, am Anfang würden die Allerwenigsten frisch geimpft sein. Der Chef der Deutschen Krankenhausgesellschaft Gaß, fordert derweil Nachbesserungen: In der „Rheinischen Post“ sagte er, man begrüße die Maskenpflicht in Innenräumen. Die Ausnahmen für Geimpfte hält er hingegen für völlig unpraktikabel. Den Kliniken werde damit ein zusätzlicher Aufwand aufgebürdet. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte sprach sich unterdessen gegen eine Maskenpflicht für Schüler im Herbst und Winter aus. Bundessprecher Jakob Maske sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, Studien zeigten, dass diese die Infektionen eher zeitlich aufschöben. – BR

Kommentar verfassen