Mi. Mai 18th, 2022

Berlin: Bundesgesundheitsminister Lauterbach will dem Robert-Koch-Institut wieder die Entscheidungsbefugnis über den Genesenenstatus entziehen.
Über so tiefgreifende Entscheidungen wolle er selbst und direkt bestimmen, sonst trage er die politische Verantwortung für das Handeln anderer, sagte Lauterbach der „Bild“-Zeitung. Das RKI war Mitte Januar heftig kritisiert worden, weil es kurzfristig den Genesenenstatus von sechs auf drei Monate verkürzt hatte und sich somit für Millionen Deutsche der Zugang zur Gastronomie und Veranstaltungen über Nacht veränderte. Beim heutigen Bund-Länder-Treffen soll die umstrittene Verkürzung laut der Beschlussvorlage wieder rückgängig gemacht werden: Der Genesenenstatus würde dann wieder für sechs Monate gelten. – BR

Kommentar verfassen