Sa. Feb 4th, 2023

München: Die Reformpläne von Bundesgesundheitsminister Lauterbach für die Krankenhausfinanzierung stoßen bei der bayerischen Staatsregierung auf Kritik.
Gesundheitsminister Holetschek sagte in BR24, Lauterbachs Vorschläge seien planwirtschaftlich und gefährdeten die Krankenhausversorgung in der Fläche. Für die Bundesländer seien die Pläne nicht akzeptabel. Die Vorsitzende der Linken, Wissler, forderte eine grundlegende Reform und eine Abkehr von der profitorientierten Medizin; diese sei das Hauptproblem im Gesundheitswesen. Lauterbach hatte vorgeschlagen, die sogenannten Fallpauschalen schrittweise abzuschaffen. Diese festen Sätze für bestimmte Diagnosen sind seit Jahren umstritten. Eine Reformkommission der Bundesregierung empfiehlt stattdessen, die Bezahlung der Kliniken stärker an den tatsächlichen medizinischen Leistungen auszurichten. – BR

Kommentar verfassen