Mi. Apr 17th, 2024

Reykjavik: Ein Lavastrom nach einem neuerlichen Vulkanausbruch hat sich in Island den Weg zum Ort Grindavik gebahnt und dort Häuser in Brand gesteckt. Dem Ausbruch, der um 8 Uhr begann, war eine Reihe von Erdbeben vorausgegangen.
Nach diesen Beben war der Ort Grindavik evakuiert worden. Die Bewohner konnten dem Lavafluss über eine Kamera zuschauen. Bereits im November hatte es eine Serie von Erdbeben und infolge dessen einen Vulkanausbruch gegeben. Auch damals war Grindavík in Mitleidenschaft gezogen worden – allerdings nicht durch die Lava, sondern durch etliche Erdbeben, die die Eruption angekündigt hatten. – BR

Kommentar verfassen