Di. Mai 24th, 2022

Moskau: Russland sieht Waffenlieferungen des westlichen Verteidigungsbündnisses NATO als legitime Angriffsziele.
Außenminister Lawrow sagte in einem Interview, wenn die Nato über einen Stellvertreter de facto in einen Krieg mit Russland trete und diesen Stellvertreter bewaffne, tue man im Krieg, was man tun müsse. Zudem warf Lawrow den USA und Großbritannien vor, die Verhandlungen der Ukraine mit Russland zu behindern, indem sie Präsident Selenskyj regelmäßig rieten, seine Position zu verschärfen. Der russische Außenminister deutete an, es sei womöglich sinnvoller, direkt mit den Amerikanern zu sprechen. UN-Generalsekretär Guterres reist heute nach Moskau. Er will bei Präsident Putin persönlich für Frieden werben. Am Donnerstag reist Guterres weiter nach Kiew. – BR

Kommentar verfassen