Mo. Mai 20th, 2024

Memmingen: Ein Jahr nach dem Mord an einem älteren Paar in Schwaben hat das Landgericht Memmingen einen Mann und eine Frau zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt.
Nach Überzeugung der Strafkammer hatte das Paar aus Altenstadt im Kreis Neu-Ulm im Nachbarhaus aus finanziellen Motiven eine Frau erstochen und ihren Ehemann erstickt. Der verurteilte Mann ist der Sohn des getöteten Rentners, er hatte die Tat grundsätzlich eingeräumt. Das Gericht stellte für beide Angeklagte auch die besondere Schwere der Schuld fest. Einen Freund des angeklagten Paares verurteilte das Gericht wegen Beihilfe zu drei Jahren und zehn Monaten Haft. Dieser hatte dem Ehepaar ein Alibi besorgt und für die Tat ein Auto zur Verfügung gestellt. – BR

Kommentar verfassen