Di. Jul 23rd, 2024

Berlin: Bei den Lebensverhältnissen in Deutschland gibt es immer noch große regionale Unterschiede; allerdings nehmen die Differenzen teilweise ab.

Das geht aus dem so genannten Gleichwertigkeitsbericht der Bundesregierung hervor, den Wirtschaftsminister Habeck und Innenministerin Faeser gerade vorgestellt haben. Annäherungen gibt es demnach bei 27 von 38 untersuchten Indikatoren. So nahmen die regionalen Unterschiede unter anderem bei der Lebenserwartung, der Arbeitslosenquote und dem Steueraufkommen ab. Große Unterschiede gibt es noch bei der Kinderbetreuung, die im Osten Deutschlands deutlich besser ist, als in Westdeutschland. – BR

Kommentar verfassen