Do. Okt 21st, 2021

Berlin: Der Deutsche Lehrerverband hat ein Ende der unterschiedlichen Corona-Regelungen an Schulen gefordert.
Vor der Tagung der Kultusministerkonferenz Ende der Woche forderte Verbandspräsident Meidinger in der „Rheinischen Post“ einheitliche Kriterien für Testungen, Maskenpflicht und Mindestabstand. Ebenso müssten die Infektions- und Quarantänezahlen wöchentlich bundesweit erfasst werden. – Der Virologe Stöhr fordert dagegen das Ende aller Corona-Maßnahmen an Schulen. Der Wissenschaftler sagte in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, alle Minderjährige sollten als geimpft oder genesen gelten und Masken und die Testpflicht verschwinden.. – BR

Kommentar verfassen