Do. Jun 24th, 2021

Berlin: Der Deutsche Lehrerverband rechnet mit einem Normalbetrieb in den Schulen nach den Sommerferien. Präsident Meidinger erklärte der Zeitung „Die Welt“, er rechne damit, dass auf die dritte Welle keine vierte folgen werde.
Bei anhaltend sinkenden Inzidenzen und weiteren Fortschritten beim Impfen gegen Corona könne das kommende Schuljahr im Regelbetrieb starten, so Meidinger. Er verwies darauf, dass seit Beginn der Pandemie im Schnitt ein halbes Jahr Präsenzunterricht verloren gegangen ist. Der Deutsche Lehrerverband befürwortet ihm zufolge auch Impfaktionen an Schulen. Außerdem habe der Staat bei verbeamteten Lehrern die Handhabe für eine Pflichtimpfung. Hoffnung auf mehr Tempo beim Impfen macht derweil Bundeswirtschaftsminister Altmaier. Der Rheinischen Post sagte er, er erwarte, dass innerhalb sehr kurzer Zeit soviel Impfstoff geliefert würde, dass es einen richtigen Schub gebe. – BR

Kommentar verfassen