Mo. Sep 20th, 2021

Greifswald: Durch die umstrittene Ostseepipeline Nord Stream 2 kann bald Gas fließen.
Nach anderthalbjähriger Verzögerung ist laut den Verantwortlichen das letzte Rohr verschweißt worden. Es werde zunächst in deutschen Gewässern auf den Meeresboden herabgelassen. Wie die Nord Stream AG mitteilte, stehen noch weitere Arbeiten wie etwa Dichtigkeitsprüfungen an. Es wird erwartet, dass im Oktober das erste Erdgas durch die neue Pipeline von Russland nach Deutschland fließt. – BR

Kommentar verfassen