Mi. Mrz 3rd, 2021

das Weihnachtsfest und der Jahreswechsel sind für uns immer Anlass inne zu alten und in Gedanken das vergangene Jahr an sich vorbeiziehen zu lassen. Das Jahr 2020 war überschattet von der Corona-Krise.

Für einige von uns ist die Pandemie nur mit gewissen Einschränkungen verbunden, für andere dagegen ist sie existenz- oder gesundheitsbedrohend. Ich kann für unsere Stadt festhalten, dass wir alle zusammengehalten haben und uns gegenseitig halfen, diese Krise bestmöglich zu bewältigen.

Vielen Dank an die ehrenamtlichen Nachbarschaftshilfen. Vielen Dank auch für Ihr Verständnis, dass wegen erforderlicher Hygienemaßnahmen Veranstaltungen abgesagt oder Versammlungsstätten geschlossen bleiben mussten. Ich bedanke mich bei meiner Verwaltung, die in dieser Krise immer wiedergefordert war, flexible und kreative Lösungen zu finden und umzusetzen. Ich hoffe und wünsche mir, dass wir im nächsten Jahr wieder ausreichend Gelegenheit haben werden, uns persönlich zu treffen um uns auszutauschen. Mir hat gerade in meinem ersten Jahr als Bürgermeister dieser Kontakt mit Ihnen sehr gefehlt!

Das heurige Jahr hat uns einmal mehr gezeigt, dass die vielfältigen öffentlichen Aufgaben in unserer Stadt nur in guter Partnerschaft von Kommune, Wirtschaft und Bürgern gelingen können. Deshalb darf ich mich gerade in diesen Zeiten ebenso herzlich bei allen bedanken, die sich für unser Gemeinwesen eingesetzt haben. Dazu gehören alle ehrenamtlich Tätigen in Vereinen und sozialen, politischen,
kulturellen, schulischen und kirchlichen Bereichen. Mein besonderer Dank gilt hier ebenso den Mitgliedern unseres Stadtrates und unseren Ortssprechern, die sich ausnahmslos engagiert und ideenreich für die gelungene Fortentwicklung unserer Stadt einsetzten.

So wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes, friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und für das Jahr 2021 mit Gottes Segen Normalität, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.
Ihr Karl Rehm, 1. Bürgermeister

Kommentar verfassen