So. Jun 23rd, 2024

Berlin: Betriebsprüfungen haben dem deutschen Staat im vergangenen Jahr gut 13 Milliarden Euro zusätzliche Steuereinnahmen eingebracht. Das hat das Bundesfinanzministerium auf Anfrage der Linken mitgeteilt.

Die Zahl liegt deutlich niedriger als vor einigen Jahren, wie der Finanzexperte der Partei, Görke, kritisiert. Er fordert deshalb, mehr Betriebsprüfer einzusetzen. Insgesamt fehlen in den Finanzbehörden rund 7.000 Mitarbeiter – rund jede vierzehnte Stelle ist damit unbesetzt. Für den Staat könnte sich die Einstellung weiterer Betriebsprüfer lohnen: Im Schnitt sorgt jeder für rund eine Million Euro zusätzliche Steuereinnahmen. Am häufigsten geprüft werden – gemessen an ihrer Gesamtzahl – Großbetriebe. – BR

Kommentar verfassen