Mo. Sep 20th, 2021

Berlin: Der Spitzenkandidat der Linken, Bartsch, hat für mehr Enteignungen plädiert, etwa bei Wohnungen oder im Gesundheitsbereich.
Dem Nachrichtenportal „t-online“ sagte er, die Bundesregierung müsse bestimmte Großbanken und Unternehmen gegen eine Entschädigung in Gemeineigentum überführen können. Als Beispiele nannte Bartsch Krankenhäuser und Altenheime, die nur auf Rendite abzielten, und schädliche Monopole im Wohn-, Finanz, und Energiebereich. Die Linkspartei hat heute ein Programm für bezahlbaren Wohnraum vorgestellt. Spitzenkandidatin Wissler hatte bei der Vorstellung gesagt, dass in vielen Städten Mieter rund die Hälfte ihres Einkommens fürs Wohnen aufbringen müssten. Laut Wissler könnten mehr als eine Million Haushalte von einem bundesweiten Mietendeckel profitieren. – BR

Kommentar verfassen