Mi. Mai 22nd, 2024

Berlin: Die Litauen-Brigade der Bundeswehr wird etwa elf Milliarden Euro kosten. Diese Schätzung hat laut ARD-Informationen ein Sprecher des Verteidigungsministeriums im zuständigen Ausschuss des Bundestags bekannt gegeben.
Das Geld ist nötig, um den Kampfverband mit Panzern und anderen Waffen auszustatten. Außerdem müssen Kasernen und Wohnungen gebaut werden. Offen ist, wie die Kosten zwischen Deutschland und Litauen aufgeteilt werden. Derzeit befindet sich ein Vorkommando in Litauen, das den Einsatz vorbereiten soll. Die Verlegung der Brigade wird im kommenden Jahr beginnen und soll 2027 abgeschlossen sein. – BR

Kommentar verfassen