Fr. Jul 30th, 2021

Berlin: Geht es nach der Kanzlerin, soll der aktuelle Lockdown nicht nur um zwei Wochen, sondern einen Monat verlängert werden – bis Mitte März. Das geht aus dem Entwurf für die heutigen Bund-Länder-Gespräche hervor.
Eine Ausnahme soll es demnach für Friseure geben, die ab 1. März wieder öffnen dürfen sollen. Die Entscheidung über das Vorgehen bei Kitas und Schulen soll den Ländern überlassen werden. Laut Reuters ist das Papier aus dem Kanzleramt mit Bayern und dem Land Berlin abgestimmt worden. Merkel und Vizekanzler Scholz haben demnach gestern Abend eine entsprechende Kompromisslinie mit Ministerpräsident Söder und dem Regierenden Bürgermeister Müller ausgehandelt. Vorgesehen ist in dem Entwurf auch, dass Landkreise mit einer Inzidenz über 50 zusätzliche Corona-Beschränkungen verhängen können. – BR

Kommentar verfassen