Mo. Sep 20th, 2021

Berlin: Auch am zweiten Tag des Lokführer-Streiks müssen sich Pendler und Bahnreisende auf erhebliche Probleme einstellen.
Obwohl die Bahn einen Ersatzfahrplan aufgestellt hat, werden drei von vier Fernverbindungen ausfallen und mehr als jede zweite Nahverkehrs-Bahn. So fährt die S-Bahn in München und Nürnberg teilweise nur im Stundentakt. Nach BR-Informationen legen nicht nur Lokführer die Arbeit nieder, sondern auch Mitarbeiter in den Stellwerken und Fahrdienst-Leiter. Die Streiks sollen morgen Nacht um 2.00 Uhr zu ende gehen. Der frühere Schlichter, Thüringens Ministerpräsident , Ramelow, kritisiert die Deutsche Bahn im aktuellen Tarifkonflikt. Nach seinen Worten verhandelt das Unternehmen unprofessionell, weil es zwar einen Corona-Bonus in Aussicht gestellt hat, aber keine Zahl nennt. – BR

Kommentar verfassen