Mi. Okt 27th, 2021

Frankfurt am Main: Lufthansa und Airbus rüsten gemeinsam ein Verkehrsflugzeug vom Typ A350 zu einem Klimaforschungsjet aus. Kern ist ein 1,6 Tonnen schwerer Mess-Container, der rund hundert verschiedene Spurengase, Aerosol- und Wolkenparameter erfassen soll.
Nach Angaben der Lufthansa haben in Malta erste Umbauarbeiten begonnen. Die Messwerte aus dem Bereich zwischen neun und zwölf Kilometern Höhe – der sogenannten Tropopausenregion – sollen zur besseren Erforschung des Treibhauseffekts beitragen. Entsprechend ausgerüstete Flugzeuge sollen ab Ende des Jahres zum Einsatz kommen. – BR

Kommentar verfassen