Di. Aug 9th, 2022

Frankfurt: Die Lufthansa und die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände haben den für morgen angekündigten Warnstreik beim Lufthansa-Bodenpersonal scharf kritisiert.
Der Personalchef der Fluglinie, Niggemann, bezeichnete den Warnstreik als unzumutbar. Der Arbeitgeberverband BDA warf Verdi vor, den Urlaubswunsch der Menschen schamlos für einen Vorteil in den Tarifverhandlungen auszunutzen. Am Mittwoch müssen sich Passagiere der Lufthansa auf Flugausfälle und Verspätungen einrichten. Verdi hat in den laufenden Tarifverhandlungen für die rund 20.000 Beschäftigten des Bodenpersonals zu einem eintägigen Warnstreik aufgerufen. Verdi-Verhandlungsführerin Behlen sagte, angesichts der Überlastung, der hohen Inflation und eines Lohnverzichts über drei Jahre seien deutliche Lohnsteigerungen gerechtfertigt. Verdi fordert 9,5 Prozent mehr Einkommen. – BR

Kommentar verfassen