So. Jun 23rd, 2024

Paris: Frankreichs Präsident Macron hat in einer Fernsehansprache seine umstrittene Rentenreform verteidigt.

Zur Anhebung des Renteneintrittsalters von 62 auf 64 Jahre habe es keine Alternative gegeben. Er bedauere es, dass auch nach monatelangen Konsultationen kein Konsens über die Reform gefunden werden konnte. Macron kündigte an, auf Gewerkschaften und Arbeitgeber zuzugehen und das Land in einem 100-Tages-programm wieder zusammenzuführen. – BR

Kommentar verfassen