Di. Aug 3rd, 2021

Paris: Frankreichs Präsident Macron hat angesichts rapide steigender Coronavirus-Infektionen den Lockdwon verschärft. So bleiben die Schulen landesweit drei Wochen geschlossen, außerdem sind Inlandsreisen in den nächsten vier Wochen verboten.
Das teilte Macron gestern Abend in einer Fernsehansprache mit und begründete den Schritt damit, dass sich die Pandemie beschleunigt. Das bereits geltende landesweite nächtliche Ausgehverbot bleibt zudem in Kraft, auch ist der Aufenthalt im Freien nur in einem Umkreis von zehn Kilometern vom Wohnsitz aus erlaubt. Fast alle als nicht systemrelevant eingestuften Geschäfte werden geschlossen. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz lag in Frankreich zuletzt bei gut 375. Nach Angaben des französischen Gesundheitsministeriums sind neun von zehn Intensivbetten bereits belegt. – BR

Kommentar verfassen