Mi. Jun 29th, 2022

Paris: Nach der Parlamentswahl in Frankreich steht Präsident Macron die schwierige Suche nach Partnern im Parlament bevor.
Der Verlust der absoluten Mehrheit für sein Wahlbündnis wird die Umsetzung seiner Reformvorhaben komplizierter machen, die Regierung warnte bereits vor einer Blockade des Landes. Die von Marine Le Pen geführten Rechtspopulisten, die überraschend gut abschnitten, forderten schon am Tag nach der Wahl mehrere Schlüsselpositionen im Parlament. Sie kündigten ebenso wie das links-grüne Wahlbündnis Widerstand gegen Macrons Reformvorhaben an. Dessen Wahlbündnis war bei der gestrigen Wahl auf lediglich 245 Sitze gekommen. Für die absolute Mehrheit wären 289 nötig gewesen. – BR

Kommentar verfassen