Mi. Jun 12th, 2024

Berlin: Frankreichs Präsident Macron hat die deutsch-französische Freundschaft als Kernstück Europas bezeichnet. Diese müsse jeden Tag neu gestaltet werden und durch neue Kapitel weiter belebt werden, sagte Macron zum Auftakt seines Staatsbesuchs vor dem Berliner Schloss Bellevue.
Dieser Besuch sei eine große Gelegenheit, die Verbundenheit zu pflegen und gemeinsame Projekte voranzutreiben. Macron verwies dabei auf seinen morgigen Besuch in Sachsen, bei dem zahlreiche bilaterale Verträge unterzeichnet werden sollen, zum Beispiel zur künstlichen Intelligenz. Zugleich mahnte er einen deutsch-französischen Quantensprung in Verteidigungsfragen und der weiteren Unterstützung der Ukraine an. Bundespräsident Steinmeier dankte Macron für den Staatsbesuch. Die deutsch-französische Freundschaft sei existenziell für unsere beiden Länder, auch für Europa. Macron ist für drei Tage in Deutschland. Es ist der erste Staatsbesuch eines französischen Präsidenten seit 24 Jahren. – BR

Kommentar verfassen