Fr. Mrz 1st, 2024

München: Gymnasien in Bayern fällt es zunehmend schwer, offene Lehrerstellen zu besetzen. Nach Angaben des Philogenverbandes gab es im Februar nur 270 Bewerber. Vor vier Jahren seien es noch doppelt so viele gewesen.
Der starke Abwärtstrend der vergangenen Jahre habe sich fortgesetzt. Der Philologenverband rechnet damit, dass sich der Mangel noch verschärft. Für das G9-Abitur seien im übernächsten Schuljahr viele neue Stellen nötig. Die Zahl der Pensionierungen sei höher als die der Studierenden. Kultusministerin Stolz will noch in diesem Schuljahr ein Konzept präsentieren, das den Lehrberuf attraktiver machen soll. – BR

Kommentar verfassen