So. Apr 21st, 2024

Neu-Ulm: Nach der Schwert-Attacke auf drei Menschen sitzt ein junger Mann in Untersuchungshaft.
Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den 28-Jährigen, nach dem dieser gestern Abend in einem Neu-Ulmer Bistro mit einem japanischen Langschwert wahllos Gäste angriffen haben soll. Zwei Männer wurden laut Polizei so schwer verletzt, dass sie umgehend operiert werden mussten. Einer von ihnen kämpft noch immer ums Überleben. Ein dritter Gast, der den Täter schließlich überwältigte, wurde leicht verletzt. Das Motiv des Angreifers ist unklar. Den Ermittlern zufolge war er in einem psychischen Ausnahmezustand. – BR

Kommentar verfassen