Di. Apr 13th, 2021

Kassel: Bei einer Kundgebung der sogenannten Querdenker ist es zu massiven Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen.
Laut Polizei waren rund 10.000 Menschen in der Kasseler Innenstadt unterwegs, die meisten von ihnen ohne Mund- und Nasenschutz. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hatte nur zwei Kundgebungen am Stadtrand genehmigt – mit insgesamt höchstens 6000 Teilnehmern. Als Demonstranten versuchten, eine Polizeikette zu durchbrechen, setzten die Beamten Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Mehrere Teilnehmer der Kundgebung wurden festgenommen. – BR

Kommentar verfassen