Mo. Mai 20th, 2024

– Zeugenaufruf der Kriminalpolizei Ingolstadt
– Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Ingolstadt – Seit den ersten Februarwochen ist ein massiver Anstieg von Diebstählen aus Friedhöfen in der Region 10 zu verzeichnen.
Insbesondere sind dabei hochwertige Messinggrabschalen zum begehrten Diebesgut der Kriminellen geworden. Insgesamt beziffert die Polizei über 70 Fälle von Buntmetalldiebstählen aus den Begräbnisstätten der Umgebung. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat deshalb federführend unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Ingolstadt die Ermittlungen übernommen und arbeitet seither intensiv an der Aufklärung der Bandendiebstähle.

Die hierfür eingerichtete Ermittlungsgruppe (EG) Capula kann nun erste Ermittlungserfolge verzeichnen. So gelang es in der vergangenen Woche zwei dringend tatverdächtige rumänische Staatangehörige im Alter von 19 und 21 Jahren festzunehmen. Sie wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wegen Verdachts des schweren Bandendiebstahls dem Haftrichter vorgeführt. Gegen die beiden Festgenommenen wurde Untersuchungshaft angeordnet. Die Ermittlungen dauern an. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Die Kriminalpolizei Ingolstadt bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise:

– Zeugen werden gebeten, Beobachtungen, die mit den oben genannten Diebstählen aus Friedhöfen in Verbindung stehen könnten, bei ihren zuständigen Polizeidienststellen zu melden.
– Mögliche weitere Geschädigte werden ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden und die Diebstähle zur Anzeige zu bringen.

Fußgängerin leicht verletzt – Radler flüchtig –  Zeugen gesucht:
Ingolstadt, Ludwigstr. Salamander-Passage – Am Mittwoch, 28.02.2024 gegen 14.30 Uhr lief eine 48-jährige Ingolstädterin in der Ludwigstraße an der Salamander-Passage vorbei.
Plötzlich fuhr ein bislang unbekannter Kurierfahrer mit seinem Fahrrad aus dieser Passage geradeaus heraus und touchiert mit seiner Lenkstange den Arm der Fußgängerin. Diese konnte sich gerade noch abfangen und einen Sturz zu vermeiden. Die Frau verletzte sich hierbei leicht. Der Radler fuhr weiter und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne seine rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der Kurierfahrer hatte einen „Lieferando-Rucksack“ auf dem Rücken. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Ingolstadt unter 0841/9343-4410 zu melden.

Kommentar verfassen