Mo. Apr 15th, 2024

München: In der deutschen Industrie fehlt es häufiger an Material. Das berichtet das Münchner Ifo-Institut und beruft sich auf eine eigene Umfrage.
Demnach haben im Februar fast 15 Prozent der Unternehmen Materialengpässe beklagt. Im Januar war es noch knapp 13 Prozent. Gründe sind der Konflikt im Roten Meer – einer der wichtigsten Handelsrouten der Welt – sowie der mehrtägige Bahnstreik. Ifo-Experte Wohlrabe sieht aber kein fundamentales Problem für die Industrieproduktion, sondern vor allem Verzögerungen innerhalb von Lieferketten. – BR

Kommentar verfassen