So. Jun 16th, 2024

Augsburg: Das Medienunternehmen Weltbild hat erneut Insolvenz angemeldet. Das Amtsgericht Augsburg bestätigte, dass ein entsprechender Antrag eingegangen ist.
Der Rechtsanwalt Christian Plail wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestimmt. Weder das Unternehmen noch der Insolvenzverwalter haben sich bislang zu dem Schritt geäußert. Vor zehn Jahren war Weltbild schon einmal zahlungsunfähig. Damals hatten die katholischen Gesellschafter, darunter zwölf Bistümer, kein weitereres Geld in die Sanierung stecken wollen. Zur Weltbild-Gruppe mit Sitz in Augsburg gehören unter anderem mehrere Online-Shops, die Bücher, Medien- und Lifestyleprodukte im Angebot haben. – BR

Kommentar verfassen