So. Mai 9th, 2021

Berlin: Im Jahr 2019 haben bundesweit fast 35.900 Menschen ihren Führerschein freiwillig abgegeben. Nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums waren davon fast die Hälfte 65 Jahre und älter.
Auffällig war, dass in Städten die Abgabequote höher war als in ländlichen Regionen. Wie die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Familie und Senioren, Zimmermann, sagt, fehlt es in ländlichen Regionen häufig an Alternativen im öffentlichen Nahverkehr. Nötig sei deshalb eine mobilitätspolitische Kehrtwende. – BR

Kommentar verfassen