So. Apr 21st, 2024

München: Das Landgericht hat im Prozess um den Dreifachmord von Starnberg zwei junge Männer schuldig gesprochen.
Der Hauptangeklagte bekam 13 Jahre Jugendstrafe, sein Komplize acht Jahre und sechs Monate. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Hauptangeklagte vor rund drei Jahren seinen Freund und dessen Eltern erschossen hat. Der inzwischen 22-jährige Deutsche hatte ein umfassendes Geständnis abgelegt. Er wollte demnach durch die Morde an die Waffen kommen, die sein Bekannter illegal besaß, um sie zu verkaufen. Der 21-jährige mitangeklagte Slowake hat laut Urteil die Tat mitgeplant. Bis zu 600.000 Euro Einnahmen sollen sich die beiden durch den Waffenverkauf erhofft haben. – BR

Kommentar verfassen