Do. Dez 2nd, 2021

Berlin: Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Meidinger, befürchtet, dass die Corona-Pandemie an Schulen außer Kontrolle geraten könnte.
Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte er, es gebe erschreckende Inzidenzen bei Kinder und Jugendlichen, die Ausbrüche müssten große Sorge bereiten. Angesichts der Situation sprach sich Meidinger für eine Maskenpflicht an Schulen aus. Er forderte, diese während der vierten Welle beizubehalten. In Bezug auf den Impfstatus von Lehrerinnen und Lehrern sagte er, eine Pflicht zur Impfung halte er nicht für notwendig. Allerdings plädiert Meidinger für eine 3G-Regel in Gebieten mit hohen Inzidenzen. Ungeimpfte Lehrkräfte sollten sich seiner Ansicht nach jeden Tag testen, weil sie mit verschiedenen Klassen in Kontakt kommen, das Risiko einer Ansteckung also vergleichsweise hoch sei. – BR

Kommentar verfassen