Sa. Sep 25th, 2021

Berlin: Angesichts steigender Infektionszahlen werden die Forderungen nach schärferen Maßnahmen vor dem Bund-Länder-Gipfel am Montag lauter. Bayerns Ministerpräsident Söder plädierte im BR für eine bundesweite Anwendung der sogenannten Notbremse – also der Rücknahme von Lockerungen bei zu hohen Inzidenzwerten.
Weitere Öffnungen hält der bayerische Regierungschef derzeit nicht für ratsam. Wer jetzt die falschen Schritte gehe, riskiere, dass aus der dritten Welle eine Dauerwelle werde. Auch Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig sieht die aktuelle Entwicklung mit Sorge. Man solle aber auch zumindest darüber sprechen, ob es Wege für Urlaub in der näheren Umgebung gebe. Die rheinland-pfälzische Regierungschefin Dreyer warb in der “Neuen Osnabrücker Zeitung” dafür, unter bestimmten Bedingungen Außengastronomie, Kultur und Einzelhandel für Kunden mit einem tagesaktuellen Corona-Test zu öffnen. – BR

Kommentar verfassen