Fr. Jul 1st, 2022

Berlin: Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Melnyk, begrüßt die von Kanzler Scholz zugesagte Lieferung des Luftabwehrsystems Iris-T.
Man brauche mehr solcher Systeme, um Städte und Infrastruktur zu verteidigen, sagt Melnyk den Zeitungen der „Funke Mediengruppe“. In der „Wirtschaftswoche“ sprach Melnyk von einem echten Durchbruch. Man habe sich hinter den Kulissen seit fast drei Monaten um das System Iris bemüht und hoffe nun, dass es im Sommer fertig produziert ist, im August die Ausbildung starten und im Oktober der Einsatz beginnen könne. Scholz hatte in der Generaldebatte im Bundestag angekündigt, das deutsche Luftverteidigungssystem an die Ukraine zu liefern. Außerdem sollen vier Mehrfachraketenwerfer aus Bundeswehr-Beständen und ein modernes Ortungsradar zur Verfügung gestellt werden, das Artilleriestellungen ausfindig machen soll. – BR

Kommentar verfassen