So. Mrz 3rd, 2024

Jerusalem: CDU-Chef Merz hat der israelischen Regierung bei einem Besuch in Jerusalem volle Solidarität bekundet. Merz sagte, dass Israel die Palästinenser-Miliz Hamas endgültig besiegen wolle, sei verständlich.
Gleichzeitig habe er den Eindruck, das Militär tue alles, um die Zivilbevölkerung im Gazastreifen zu schützen. Das gelte auch mit Blick auf die Lage in der Grenzstadt Rafah, die nächstes Ziel der israelischen Offensive sein soll. Dort halten sich hunderttausende Flüchtlinge auf. – In Brüssel warb unterdessen der Chef des UN-Palästinenser-Hilfswerks, Lazzarini, um Unterstützung durch die EU. Es sei absolut entscheidend, dass zugesagte EU-Mittel in Höhe von 82 Millionen Euro bis Ende des Monats ausgezahlt würden. Das Hilfswerk steht unter erheblichem Druck, seit bekannt wurde, dass rund ein Dutzend Mitarbeiter die Hamas-Terrorattacke auf Israel am 7. Oktober unterstützt hat.

Kommentar verfassen