So. Mrz 3rd, 2024

Berlin: CDU-Chef Merz hat die Bundesregierung aufgefordert, in den Tarifkonflikt der Deutschen Bahn mit der Lokführergewerkschaft GDL einzugreifen. Merz sagte der „Rheinischen Post“, der Arbeitskampf sei außer Kontrolle geraten, der Bund als Eigentümer der Bahn habe jetzt eine Verantwortung.
Verkehrsminister Wissing müsse alle Beteiligten an einen Tisch holen, so Merz weiter. Die Tarifautonomie sei ein wichtiges Gut. Wenn aber zum wiederholten Male eine kleine Gruppe in der Lage sei, große Teile des Landes lahmzulegen, müsse der Bund reagieren. Der Streik der Lokführer dauert noch bis morgen Abend. Bundesweit fällt bis dahin ein Großteil der Bahnverbindungen aus. Die GDL will vor allem eine kürzere Wochenarbeitszeit bei vollem Lohnausgleich durchsetzen. für Beschäftigte im Schichtdienst. – BR

Kommentar verfassen