So. Apr 21st, 2024

Heidelberg: CDU-Chef Merz hat seine Partei klar gegenüber der AfD und der sogenannten Werteunion abgegrenzt.
Die CDU werde mit aller Härte die Auseinandersetzung mit der AfD suchen und diese inhaltlich vor allem bei deren Europa-, Außen- und Wirtschaftspolitik stellen, sagte er nach der Klausur des Bundesvorstands in Heidelberg. Merz rief SPD, Grüne und FDP auf, sich diesem inhaltlichen Kampf gegen die AfD anzuschließen. Zugleich distanzierte sich der Parteichef von der nationalkonservativen Werteunion, die auch CDU-Mitglieder in ihren Reihen hat. Sollte diese Gruppierung um den früheren Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen eine eigene Partei gründen, müssten die Mitglieder die CDU ohnehin verlassen. Komme es nicht zur Parteigründung, dann werde er beim Bundesparteitag einen Unvereinbarkeitsbeschluss beantragen. Das heißt: Eine Mitgliedschaft in CDU und Werteunion wäre dann unmöglich. – BR

Kommentar verfassen