Fr. Dez 9th, 2022

Berlin: CDU-Chef Merz hält nichts davon, große Sportereignisse wie die Fußball-WM künftig nur noch an demokratische Länder zu vergeben.
Den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte Merz, die Zahl der Austragungsorte und wohl auch der Teilnehmer würde in diesem Fall drastisch sinken. Durch den Sport habe man in schwierigen Ländern die Möglichkeit, auf Missstände im Bereich der Menschenrechte hinzuweisen und Veränderungen anzustoßen, so Merz. Deswegen wäre es seiner Ansicht nach kurzsichtig, Fußball-Weltmeisterschaften oder Olympische Spiele nur noch an Demokratien zu vergeben. Auch ein Boykott der WM in Katar ist laut Merz der falsche Weg. – BR

Kommentar verfassen