Do. Dez 2nd, 2021

Mexiko-Stadt: Behördenmitarbeiter haben im Südosten Mexikos 600 Migranten in zwei Sattelschleppern entdeckt.
Auf den beiden LKW-Anhängern befanden sind auch Kinder, Schwangere und kranke Menschen, so ein Vertreter der staatlichen Menschenrechtsagentur. Sie seien auf engem Raum eingepfercht gewesen. Laut Behörden wurden sie medizinisch versorgt. Die Migranten stammen aus zwölf verschiedenen Ländern. Seit dem Amtsantritt von US-Präsident Biden versuchen wieder mehr Menschen, durch Mexiko in die USA zu gelangen. Biden hatte eine humanere Einwanderungspolitik versprochen. – BR

Kommentar verfassen