So. Sep 25th, 2022

Berlin: Der Deutsche Mieterbund befürchtet, dass mindestens das untere Einkommensdrittel der Bevölkerung die hohen Energiekosten nicht zahlen kann.
Betroffen seien vor allem Menschen, die knapp oberhalb jeder staatlichen Transferleistung liegen, sagte der Präsident des Mieterbunds, Siebenkotten, dem Berliner Tagesspiegel. Um Mieter zu entlasten, fordert er einen besseren Kündigungsschutz und eine umfassende Reform des Wohngelds. Konkret müssten die Einkommensgrenzen zur Beantragung von Wohngeld deutlich erhöht werden, erklärte Siebenkotten. – BR

Kommentar verfassen