Sa. Jul 20th, 2024

Berlin: Der Deutsche Mieterbund warnt vor zu hohen Belastungen beim Gesetz zur Heizungsmodernisierung.

Man müsse in den laufenden Koalitionsgesprächen über künftige Vorgaben für Heizungen die Belange der Mieterinnen und Mieter stärker berücksichtigen. Verbandspräsident Siebenkotten sagte, bisher mangele es in dem Gesetz nach wie vor an ausreichendem Mieterschutz und einem Plan, wie die Kosten der energetischen Sanierung sozialverträglich zwischen Mietern und Vermietern aufgeteilt werden können. Die Koalition streitet seit Wochen über das geplante Gebäudeenergiegesetz . Vorgesehen ist, dass ab 2024 im Regelfall nur noch neue Heizungen eingebaut werden, die zu mindestens 65 Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben werden. – BR

Kommentar verfassen