Di. Dez 6th, 2022

Brüssel: Die EU-Mitgliedstaaten haben sich auf Arbeitsebene offenbar darauf geeinigt, schnellstmöglich bis zu 15.000 ukrainische Soldaten außerhalb des Landes aus- und weiterzubilden.
Das berichtet der „Spiegel“ und beruft sich dabei auf Diplomaten. Rund 3.000 dieser Soldaten sollen eine Spezialausbildung bekommen, etwa eine taktische Gefechtsausbildung. Letzte Details könnten kommende Woche in Brüssel verhandelt werden. Unterdessen ist ukrainischen Streitkräften offenbar der größte Durchbruch an der Südfront des Landes seit Kriegsbeginn gelungen: Laut russischem Militär rückten ukrainische Truppen an der Frontlinie in der Region Cherson vor. – BR

Kommentar verfassen