Sa. Jul 13th, 2024

Niamey: Nach dem Putsch im Niger wollen die verantwortlichen Militärs den gestürzten Präsidenten Bazoum wegen Hochverrats den Prozess machen.

In einer im Fernsehen verlesenen Erklärung hieß es, man habe die nötigen Beweise gesammelt, um Bazoum vor nationalen und internationalen Instanzen zu verfolgen. Die Militärs hatten in dem Sahel-Staat Ende Juli den demokratisch gewählten Präsidenten gestürzt und die Macht übernommen. Bazoum wird seither gemeinsam mit seiner Frau und seinem Sohn in der Präsidentenresidenz festgehalten. Der westafrikanische Staatenverbund Ecowas hatte als Reaktion auf den Putsch Sanktionen gegen den Niger verhängt und ein militärisches Eingreifen angedroht. Ein von der Ecowas gesetztes Ultimatum verstrich jedoch ohne Folgen. – BR

Kommentar verfassen