Mi. Mai 22nd, 2024

Beirut: Die EU-Kommission hat einen Flüchtlingsdeal mit dem Libanon geschlossen. Kommissionschefin von der Leyen kündigte Finanzhilfen von rund einer Milliarde Euro bis 2027 an.
Im Gegenzug soll der Libanon dort lebende Flüchtlinge aus Syrien von der Weiterreise nach Europa abhalten. Man zähle auf eine gute Zusammenarbeit bei der Verhinderung illegaler Migration und der Bekämpfung von Schleuserkriminalität, so von der Leyen bei einem Besuch in Beirut. Gleichzeitig verpflichtet sich die EU, legale Wege nach Europa offen zu halten. Der österreichische Migrationsforscher Knaus sagte im BR Fernsehen, etwas mehr Geld werde die Probleme im Libanon nicht lösen. Es brauche eine größere Vision für die Millionen syrischer Flüchtlinge rund um Syrien. – BR

Kommentar verfassen