Sa. Jan 28th, 2023

Dublin: Facebook ist wegen des laxen Umgangs mit Nutzerdaten zu einer weiteren millionenschweren Strafe verurteilt worden.
Die irische Datenschutz-Behörde entschied, dass der Mutterkonzern Meta 265 Millionen Euro zahlen muss. Es geht um die Daten von einer halben Milliarde Facebook-Nutzern, die Hacker auf einer Internetseite veröffentlicht hatten. Außerdem werde das Unternehmen zu Maßnahmen verpflichtet, um ähnliche Vorfälle in Zukunft zu verhindern, so die Behörde weiter. Meta teilte mit, man habe bereits Änderungen an den Systemen vorgenommen. Der Konzern hat wie auch Google und Apple seinen Europasitz in Irland. – BR

Kommentar verfassen