Mi. Mai 25th, 2022

Berlin: Im Ringen darüber, wie die Klimaabgabe bei den Heizkosten zwischen Mietern und Vermietern aufgeteilt werden soll, hat sich die Bundesregierung geeinigt.
Bisher tragen die Mieter die Kosten für den sogenannten CO2-Preis allein, die Ampel-Koalition will sie jedoch entlasten. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen erfahren hat, sollen die Details heute bekanntgegeben werden. Zur Debatte stand zuletzt ein Modell mit sieben Stufen. Im Kern sah es folgendes vor: Je schlechter ein Gebäude gedämmt und je älter die Heizung ist, umso höher soll die CO2-Last für den Vermieter ausfallen. Das soll Anreize für eine energetische Sanierung von Wohnungen schaffen. Zuständig für die Frage sind Wirtschaftsminister Habeck, Bauministerin Geywitz und Justizminister Buschmann. – BR

Kommentar verfassen