Do. Okt 28th, 2021

München: Innenminister Herrmann und Justizminister Eisenreich stellen heute Mittag den Bericht zur organisierten Kriminalität in Bayern 2019 vor. Schwerpunkt des Lagebildes dürfte die Vernetzung der Ermittler mit Kollegen aus dem Ausland sein.
So wollen die Beamten an die Hintermänner der organisierten Kriminalität herankommen. Sie sind diejenigen, die Schleusungen oder Drogenschmuggel koordinieren. Im vergangenen Jahr hatte das organisierte Verbrechen in Bayern einen Schaden von mindestens 169 Millionen Euro verursacht. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen