Do. Dez 1st, 2022

München: Starkoch Alfons Schuhbeck ist zum Auftakt eines Steuerprozesses vor dem Landgericht von einem mitangeklagten IT-Experten schwer belastet worden.
Der IT-Fachmann sagte aus, Schuhbeck habe von ihm ein Programm zur Manipulation von Kasseneinnahmen verlangt. Damit wurde gleich zu Beginn die Verteidigungslinie Schuhbecks erschüttert. Seine Anwälte argumentieren, der 73-Jährige habe von den Kassen-Tricksereien möglichweise gar nichts gewusst. Schuhbeck soll über Jahre hinweg für Einnahmen in seinem Münchner Restaurant „Orlando“ zu wenig Steuern gezahlt haben. Die Staatsanwaltschaft spricht von einem Schaden von 2,3 Millionen Euro für die Staatskasse. – BR

Kommentar verfassen